Meisterschaften:


Wird bei Live-Übertragungen bei den Meisterschaften in Graz von 3. – 6. Juni, nur lizenzierte Musik gespielt?

Der/Die DJ hat die freie Wahl, welche Musik er/sie benutzt, auch bei einer Live-Übertragung.

 

Werden Burns (Anspielungen, schauspielerische Kämpfe, verhöhnen des Gegners) erlaubt sein? 

Hinsichtlich der Wettbewerbe in Verbindung mit Olympia könnte die Regelung “no Burns” in Kraft treten. Bis wir die genaue Regelungen wissen, wird es jedoch noch dauern.

 

Ist das vorgestellte Austragungsformat (Der Ablauf des Turniers) neu?
Nein.

 

Wurde das Austragungsformat (Der Ablauf des Turniers) vom UDVÖ ausgedacht oder von anderen Organisationen vorgegeben?
Das Austragungsformat wird bei diversen internationalen Bewerben genutzt und wurde lediglich übernommen, da es die Anforderungen erfüllt.

 

Werden die Meisterschaften rein ehrenamtlich veranstaltet?
Die Arbeiten, die bis jetzt im UDVÖ getätigt wurden, um eine Meisterschaft zu ermöglichen, waren/sind ehrenamtlich. Die Veranstaltung selbst wird mit ihren Judges, Host, DJ, Technikern, Security usw. nicht ehrenamtlich ausfallen. Im Zuge dessen werden Förderungen und Sponsoren gesucht, die uns bei der Umsetzung unterstützen. 

 

Wieso heißt das Judgeing System (Jury Bewertung) Trivium, wenn jedoch 5 Kategorien berücksichtigt werden?
Der Überbegriff – Trivium wurde gewählt, da darin 3 große Kategorien = Body, Mind and Soul zu finden sind. Vielleicht wurde da etwas mit 5 Kategorien falsch verstanden?

 

  • Die Kategorien: 

Body = Physical Quality – Technique & Variety
(Ausführung, Komplexität, Schwierigkeitsgrad, Leichtigkeit der Bewegung, Charakter)

Mind = Artistic Quality – Creaticity & Personality
(Kreativität, Foundation, Spontanität)  

Soul = Interpretive Quality – Performativity & Musicality
(Musikalität, Dramaturgie, Höhepunkt, «the it»)

 

Gibt es Einschränkungen bei der Wahl der Künstlernamen?
Namen die eine Beleidigung für Mensch/Tier/Religion/Minderheiten oder sonst wie unangebracht sind, dürfen nicht verwendet werden. Ansonsten gibt es keine Regelungen.

 

Welche Aussage trifft man mit der Trennung von Geschlechtern bei Meisterschaften?

Wie bei vielen Sportarten wird dabei den unterschiedlichen muskulären Verhältnissen in der Anatomie Rechnung getragen. Ansonsten steht die Gleichberechtigung ein. D.h gleiche Beachtung, Förderung, gleiche Preisgelder (so diese bezahlt werden), B-Girls als Judges. 

 

Warum tanzen B-Girls weniger Runden als Bboys?

Prinzipiell tanzen beide Geschlechter die gleiche Rundenzahl.

Dieselbe Zahl an Runden bei der gleichen Zahl an Teilnehmerinnen.

 

Bei einer geringeren Teilnehmerzahl kann es aber vorkommen, dass nicht die gleiche Anzahl an Runden notwendig ist um das Turnier zu gewinnen. Das wäre beispielsweise der Fall wenn in einer Kategorie auf Top 16 gewertet wird und in einer anderen nur auf Top 8 (weil keine 16 Teilnehmer vorhanden sind).

 

Judges:

 

Wie werden Judges lizenziert und ausgebildet?
Derzeit gibt es noch keine konkrete Judges Ausbildung über den UDVÖ. Für die Zukunft arbeiten wir an einem Ausbildungsprogramm, aber es ist noch zu früh um Details nennen zu können.

Welches Gremium entscheidet, wer ein Judge sein darf?
Bis zum Entstehen der oben genannten Judges Ausbildung wird ein Team das sich dazu noch formen wird, über die Eignung von potentiellen Judges entscheiden. Danach kann die Eignung als Judge über eine positive Absolvierung der Ausbildung erlangt werden, sofern die Ausbildung beim UDVÖ absolviert werden kann.

Welche Geldflüße treten auf (Kosten für Ausbildung und Lizenz, Bezahlung)?
Aus derzeitiger Sicht, werden die Kosten für die Judgesaus- und weiterbildung vom jeweiligen Judge oder dem zugehörigen Verein getragen.

 

 

UDVÖ:

 

Welche Mitsprache hat der UDVÖ bei dem Geschehen, Gestalten und Gebaren der Veranstaltungen und Organisation auf internationaler Ebene?

Der UDVÖ ist über den ÖTSV in der WDSF vertreten. Derzeit steht die Einladung über den ÖTSV bei der Gestaltung zukünftiger Regelungen im Breaking auf internationaler Ebene mitzuarbeiten. Weiter wurde darüber noch nicht gesprochen.

 

Welche Mitsprache haben die internationalen Organisationen im UDVÖ?

Eigentlich keine. Die einzigen wichtigen Regelungen betreffen Anti-Doping, die ziehen sich von oben nach unten durch, oder auch umgekehrt. Ansonsten müssen sich lediglich die Personen an die Vorgaben des IOC, WDSF halten, die an deren Veranstaltungen teilnehmen.

 

Wie wird der Funktionärsapparat des UDVÖ strukturiert und wie konstituiert er sich?

Dieser wird nach den Statuten des UDVÖ bestellt, bzw. gewählt. D.h. jeder Verein kann Vorschläge für die Besetzung machen und jeder Verein der Mitglied ist kann wählen. 

 

Wird es eine zeitgemäße Geschlechterverteilung im Funktionärsapparat des UDVÖ geben?

Soweit möglich ja aber es gibt keine dedizierte Quotenregelung. Jede Position ist offen für jedes Geschlecht und wird frei gewählt. Ob eine ausgeglichene Verteilung möglich ist liegt in der Aufstellung der Vertreter der einzelnen Vereine und deren Abstimmung. 


Bis zu welchem Kreis wird das Finanzgebaren des UDVÖ transparent gemacht?

Alle Zahlungen, Einnahmen usw. sind zu dokumentieren und werden im Finanzbericht offengelegt. Dieser wird durch den Kassier erstellt und von Rechnungsprüfern geprüft. Darüber hinaus hat jeder Verein das Recht sich die Abrechnungen anzusehen. All dies entspricht den Regeln, die im Statut und im Vereinsrecht vorgegeben sind.

 

Vereine:

Ist jeder, im Verletzungsfall durch Breaking, versichert und wie wird die Haftung gehandhabt?

Prinzipiell sind alle in Österreich mit der E-Card versichert. Jeder Verein sollte eine Haftpflichtversicherung abschließen, dies kann bei UDVÖ Vereinen dann über die BSO erfolgen, hier gibt es günstige Varianten. Weiteres muss über BSO erst erfragt werden.

Hier ein Link für Fragen über die Versicherung aus der Union

https://sportunion.at/service/sportunion-versicherung/

 

Welche Aufgaben kommen tatsächlich auf einen Verein zu?

Alle Aufgaben, die in einem Sportverein anfallen. Von der Organisation des Vereinslebens – dies kann von “jährliches Treffen” bis zu “Vereinslokal, Trainingsstätte organisieren, finanzielle Aufgaben des Vereins erledigen, Förderungen ansuchen, Sponsorensuche, Betreuung der Sportler*innen…” gehen. 

 

Falls der Verein bereits existiert, kommen zu den bestehenden Aufgaben die Betreuung, Aufklärung und Meldung der eigenen Teilnehmer an den Meisterschaften hinzu. Diese Prozesse werden im Detail erklärt, sobald der Ablauf fixiert ist.

 

Wie sieht es rechtlich aus um mit einem Verein agieren zu können?

Vereine unterliegen dem Vereinsgesetz.

Weitere Infos erhaltet man hier:

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20001917

 

Haften die Vereine, wenn ein Mitglied gegen die NADA-Regelungen verstößt?

Nein tun sie nicht, solange sie nicht selbst in Beschaffung, Verteilung oder ähnliches von verbotenen Substanzen involviert sind.

Kann der UDVÖ meine Leistung verbessern und mich auf dem Weg zu Olympia unterstützen?

Für die Leistungssteigerung und das regelmäßige Training ist jedes Kadermitglied und dessen Verein selbst verantwortlich. 

 

Es wird zusätzlich Workshops, Diskussionen, Weiterbildungen und Vorträge von Experten geben, die vom UDVÖ organisiert werden (z.B.: Kadermeeting 27-28.3.21). 

 

Der UDVÖ unterstützt die Vereine und die Kadermitglieder auf dem Weg zu Olympia in Form von:

 

  • Struktur Schaffung des österreichischen Kaders sowie Ansprechpartner für Vereine und Kadermitglieder in Bezug auf Fragen zu zukünftigen Battles, Events, Regeln und Co.
  • Ansprechpartner/Sprachrohr  für Olympia – WDSF – ÖTSV in Bezug auf den österreichischen Kader und österreichische Veranstaltungen und Ausrichtung
  • Logistik Support für Veranstaltungen (Unterkunft, Fahrt, Ablauf des Events & Betreuung)
  • Veranstalter für diverse Veranstaltungen die den Weg zu Olympia ebnen
  • Organisation der Leistungssportler Bescheinigung (Ihr könnt auch in Corona Zeiten trainieren)

 

Kann der UDVÖ Trainer und/oder Trainingsräume zur Verfügung stellen?

Nein. Wir können euch keine Trainer oder Trainingsräume zur Verfügung stellen. Das ist Aufgabe der Kadermitglieder in Zusammenarbeit mit den Vereinen.

 

Kann der UDVÖ mich finanziell unterstützen? Trainer, Physiotherapeut, Massagen sowie Trainingsraum bezahlen oder etwaige Reisekosten zu Veranstaltungen und Battles übernehmen?

Nein. Zur Zeit befindet sich der UDVÖ in seinen Anfängen.  Wir beantragen Förderungen, haben aber noch keine nennenswerten finanziellen Mittel für eine Kostenübernahme.

 

Sobald wir finanzielle Unterstützung bieten können werden wir die Vereine informieren, die Euch dann die Möglichkeiten präsentieren.

 

Kann ich jetzt schon als Leistungssportler loslegen und offiziell auch in Corona Zeiten trainieren?

Ja unter folgenden Voraussetzungen:

  • Du bist Mitglied in einem Verein der wiederum Mitglied im UDVÖ ist
  • Der Verein hat den Mitgliedsbeitrag, die Beitrittsgebühren und die Lizenzgebühren bezahlt
  • Der Verein gibt uns Bescheid, wer dein Trainer ist, wo trainiert wird und welche Zeiten fürs Training genutzt werden, und hat ein entsprechendes Präventionskonzept erstellt.

Wenn diese Punkte erfüllt sind bekommt deine Verein von uns deine Startlizenz, die dich  als Leistungssportler qualifiziert.
(Präventionskonzept, Abstände – Maskenpflicht).